Pferdehof Iried Weth


Direkt zum Seiteninhalt

Neuigkeiten

Aktuelles

Neuigkeiten

[18.04.2013]: Das Springvermögen unserer Pferde, so war heute von einem Nachbarn zu erfahren, ist so gewaltig, dass man nicht umhin kommt, sich mit elektronischen Maßnahmen vor ihrem Eindringen in den eigenen Garten zu schützen. So stehe wohl zu befürchten, dass die Einzäunung des Reitplatzes mit einer Höhe von 1,70 m von unseren Pferden mit Leichtigkeit überwunden wird, um daraufhin den etwa 1,50 m breiten und etwa 2 m tiefen Wassergraben und dann die von jenem Nachbarn gepflanzte Lebensbaumhecke (Höhe ca. 2,50m) im Fluge hinter sich zu lassen und den dahinter weilenden Nachbarn - möglicherweise während seines wohlverdienten Ruhepäuschens - in Lebensgefahr zu stürzen. Um nun diesem Horroszenario wirksam entgegenzutreten, wurden - wie schon erwähnt - elektronische Verteidigungseinrichtungen in Form einer "Vergrämungsanlage" installiert. Jene Allzweckwaffe sendet, von einem Bewegungssensor aktiviert, sehr laute Töne in einer sehr hohen Frequenz in Richtung auf unseren Reitplatz und Stallungen aus. Diese Frequenzen sind für ältere Menschen nicht mehr hörbar, also z.B. für mich oder auch den Nachbarn nicht, sehr wohl jedoch für Kinder und auch für Pferde, die dann (ich meine natürlich die Pferde) in Ihren Boxen die "Vergrämungen" jedesmal ertragen müssen, wenn der Bewegungssensor das Gerät aktiviert.Toll!Übrigens: Bereits vor wenigen Jahrzehnten sollen diese sportlichen Höchstleistungen von den Kühen vom Bauer Bode, die der Überlieferung nach auf eben dieser Wiese, die heute von uns als Reitplatz genutzt wird, weideten, fertiggebracht worden sein!Ich bin schon die ganze Zeit am Überlegen, ob es wohl auch Vergrämungsgeräte gegen hirnvernagelte Menschen auf dieser Welt gibt.....

[15.04.2013]: Heute ist "
Allerdings" vom Beritt und vom Freisprungtraining wieder zurückgekommen. Der Aufenthalt in der "Fremde" hat der jetzt dreijährigen Tochter von Succo di mella offensichtlich sehr gut getan. Aus dem kleinen Mädchen ist eine äußerst schöne Sportlerin geworden. Als nächste Station in ihrem Werdegang steht jetzt die Vorbereitung zur Stutenleistungsprüfung an.

[17.02.2013]: Es ist schon erstaunlich, wie schnell die Zeit vergeht. Eben noch Stroh gemacht und jetzt schon wieder kurz vor der Osterzeit. Ja, ja, ich weiss: ich habe in der letzten Zeit diese Seite arg vernachlässigt. Das lag aber auch daran, dass sehr viel passiert ist. Hier eine Übersicht in Kurzform:
Im letzten Jahr haben alle uns anvertrauten tragenden Stuten ihre Fohlen ohne Zwischenfälle bekommen. Es gab erfreulicherweise keine Probleme und der Nachwuchs erfreut sich (soviel wir wissen) bester Gesundheit. Was wiederum für ihre Besitzer äußerst erfreulich ist.
Unsere beiden Jungs (Eingeweihte wissen, dass wir unter diesem Namen die Hengstfohlen aus Sanssouci und Funky aus dem Jahr 2010 meinen) sind nach einem Ausflug an die Nordsee endlich unter eine gute Haube gekommen.
Den Jahreswechsel 2012 / 2013 haben alle Pferde auf unserem Hof - auch die werdenden Mütter - gut überstanden. Wir im Übrigen auch. Und darum nachträglich noch allen Lesern dieser Zeilen:
Wir wünschen ein tolles und erfolgreiches Jahr 2013!
Sekunde, die Obersüße, war die Erste in diesem Jahr: Am 18. Januar 2013 überraschte sie uns mit dem tollsten und schönsten Fohlen der Welt. Einem frechen Stutfohlen vom
Cassillias namens Cappuchino Dem ersten von diesem Ausnahmehengst. Fotos gibt's unter "Fohlen 2013". Und übrigens nur da.
Bis jetzt haben uns in dieser Saison neben Sekunde noch 9 weitere Stuten wegen einer Abfohlung aus dem Bett geholt. Auch bei diesen Abfohlungen ging erfreulicherweise alles gut. Hoffentlich bleibt es so: Toi, toi, toi!
Ende Februar bescherte unserem Hof die Familie Meyer
"Discoqueen" als sehenswerten Neuzugang. Herzlich willkommen!!
Neu sind 3 Kälber der Marke Galloway - Limousine. Ihre Namen:
"Schnitzel", "Rollade" und "Roastbeef". Aber so, wie ich uns kenne, sind ihre Namen nicht Programm und sie bleiben uns bis zu ihrem natürlichen Tod erhalten. Bilder können Sie unter "Rindsvolk" sehen.

[12.08.2012]: Heureka! Es ist geschafft! Die diesjährige Heu- und Strohbergung ist soweit abgeschlossen. Es war ja nicht ganz einfach, immer den richtigen Zeitpunkt für das Mähen oder Rundballenpressen zu treffen, aber mit ein wenig Glück konnten wir die Vorräte für den Winter in die Mieten unter Vlies bringen.

[28.05.2012]: Von Soniador - eine Tochter von Sanssouci vom Stakkato aus dem Jahr 2006 - haben wir schon im letzten Jahr einiges positives vermelden können. Ihre bayerische Besitzerin ist mit ihr im Sport sehr erfolgreich unterwegs - inzwischen auch in höheren Klassen - und lehrt dort so manchem Konkurrenten mit stockmaßtechnisch gesehen etwas größeren Artgenossen von "Sambuca La Rock" (wie Soniador inzwischen heißt) das Fürchten. Wie sie uns jetzt geschrieben hat, "war sie alleine an einem der letzten Wochenenden von drei Runden dreimal platziert:
- Springpferde L: 1.Platz,
- Springpferde M: 4. Platz,
- M-Springen: 4. Platz.
In München vor drei Wochen war sie zudem 5. in einer Springpferde L, sowie mit der Wertnote 8.1 vierte in einer Springpferde M und hat heuer noch weitere tolle Platzierungen erritten." Jetzt hofft ihre Besitzerin, dass das Glück beide für die Qualifikationen zum Bundeschampionat nicht verlässt.
Besser geht's kaum. Na, da drücken wir ganz fest die Daumen und hoffen dasselbe!
Respekt, Respekt, Sarah!!

[01.04.2012]: Sekunde war bislang nicht die einzige Stute, die in diesem Jahr stolze Mutter wurde. Auch andere Stuten freuten sich bereits in diesem Jahr über ihr Mutterglück. Und so mag es jetzt, eine Woche vor Ostern, an der Zeit sein, so eine Art Zwischenbilanz zu ziehen, denn knapp die Häfte der in diesem Jahr angekündigten 22 Abfohlungen liegt bereits hinter uns. Zur Zeit ist die Verteilung von Hengsten und Stuten mit jeweils 5 Fohlen absolut ausgeglichen.

[05.02.2012]: Wir freuen uns immer wieder, wenn wir von den Pferden, die wir in andere Hände abgegeben haben, eine Resonanz hören. So auch in diesem Fall: Die Tochter aus "Escaela" aus dem Jahr 2006 - der ein oder andere wird sich noch lebhaft an diese schwarze Schönheit erinnern - haben wir bereits als Fohlen an einen englischen Pferdeliebhaber und Züchter verkauft und hier bei uns aufgezogen. Der Vater von "Eskkato" ist übrigens kein geringerer als - wir ahnen es bereits bei der Namenswahl - Stakkato. Eskkato also, inzwischen selbst Mutter eines Fohlens vom Livello, begeistert Besitzer und Reiter in Bremen mit ihrem Springvermögen und wird nun weiter in England auf ihre Sportkarriere vorbereitet. Übrigens: Eskkato's Fohlen vom Livello sei - so berichtet der englische Züchter - "very dark black, like her Grand mother 'Escaela' and just as pretty!". Übrigens, Bilder von Escato und Escaela sind unter "Zuchterfolge" (ganz unten) und "Zuchtstuten" (ebenfalls ganz unten) zu begutachten.


[12.01.2012]: Vorgestern abend, zu einer - wie wir fanden - ausgesprochen angenehmen Zeit für eine Abfohlung, nämlich so etwa um 22:15, war's dann soweit: Sekunde brachte ihr erstes Fohlen, ein gesundes, quietschfideles Stutfohlen, zur Welt. Überhaupt nicht überflüssig, jedoch auch nicht ganz objektiv, ist sicherlich die Erwähnung, dass es sich bei der Süßen um das schönste Fohlen Deutschlands (nein, der Welt), handelt. Sie ist im Übrigen auf der Seite "Fohlen 2012" zu sehen.

[09.01.2012]: Die Spannung ist kaum noch zu überbieten: Sekunde ist kurz vor der Abfohlung! Hauptsache Mutter und Fohlen überstehen alles gesund. Aber was wird es wohl werden? Hengst oder Stute? Für Namensvorschläge mit dem Anfangsbuchstaben "G" (als Vater zeichnet - wie bereits erwähnt - der Hengst des Jahres 2011, Graf Top, verantwortlich) sind wir immer aufgeschlossen....

[01.01.2012]

Wir wünschen ein gesundes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr 2012!


[12.12.2011]: Am Silvesterabend werden wir - wie immer - ab ca. 20:00 Uhr auf die Pferde aufpassen und versuchen, sie trotz des Raketenbeschusses zu beruhigen. Wer möchte, kann gern auf ein Glas Sekt, jedoch ohne Raketen oder Böller, vorbeischauen.

[27.11.2011]: Am letzten Freitag haben wir uns anlässlich des Beginns der Adventszeit bei einem Glühweinabend eine Menge guter Sachen durch den Kopf gehen lassen. Getreu dem Motto, dass auch der Spaß in und mit einer netten Stallgemeinschaft zum freudvollen Umgang mit Pferden gehört, verbrachten wir - Regen, Kälte und Sturm trotzend - zwischen den Pferdeboxen wieder einen gelungenen Abend. Höhepunkte waren neben den kulinarischen Erlebnissen - in diesem Jahr übrigens mit frisch gefangenen und noch frischer geräucherten Forellen - sicherlich die Tombola und (in Erwartung größerer Niederschlagsmengen) ein intensives Rudertraining. Der "Arpker 8er" (teilweise regelwidrig mit 12 oder 14 Sportlern besetzt) konnte jedoch auch beim dritten Durchlauf von Achim Reichels "Aloha Heia He" die Schlagzahl nicht wesentlich erhöhen. Dafür klappte das Aufsagen von Weihnachtsgedichten einigermaßen passabel, wenn man von seltenen Schummelversuchen absieht. Wir denken, dass dieser Abend sehr gelungen war und bedanken uns bei allen, die eifrig, sowohl bei den Vorbereitungen, als auch beim Aufräumen, zum Gelingen beigetragen haben.

[14.10.2011]: Nun sind wieder (fast) alle da! Jedes Jahr im Oktober - soweit das Wetter es zuläßt - füllt sich wieder unser Hof. Den Anfang machten in den letzten Wochen die meisten Pensionspferde und am letzten Wochenende war die Sommerfrische für die Aufzuchtspferde zu Ende: Für die Großen beginnt der Ernst des Lebens mit dem Anreiten und die Kleinen bleiben bei uns und werden jetzt die Großen. Ein erster Schwung Absetzer beguckt sich auch bereits ihr neues Zuhause und die meisten tragenden Stuten haben seit heute ihre Boxen für die nächsten Monate bezogen. Auch, wenn uns wieder mal viel Arbeit erwartet, freuen wir uns über jeden!

[08.10.2011]: Auch eine weitere Tochter von Sanssouci, nämlich Soniador, macht ihrer Besitzerin (und damit auch uns), viel Freude. Heute erreichte uns eine E-Mail, deren Inhalt wir hier gerne widergeben: "Es freut mich, erneut tolle Neuigkeiten überbringen zu können. Soniador hat mittlerweile mehrere Springpferde A gewonnen und ist mittlerweile auch Springpferde L platziert, mit superschönen Runden." Soniador, inzwischen ein echt bayerisches Pfeàdl, ist natürlich auch unter " Zuchterfolge" zu sehen.

[07.10.2011]: "Wir glauben an sie!" haben wir mal auf die Seite von "Sanssouci" bei der Auflistung ihrer Nachkommen - genauer gesagt, bei Sanssoucis Tochter aus dem Jahr 2008 - geschrieben. Sanny - eben diese Tochter - macht alles, um uns nicht zu enttäuschen! Erst die Staatsprämienanwartschaft in Bruchhausen-Vilsen (s.u.) und jetzt hat sie auch noch ihre Stutenleistungsprüfung als eine der Besten absolviert ("Der Hannoveraner", Seite 51) und ist im Programm Hannoveraner Springpferdezucht (PHS). Ganz, ganz herzliche Glückwünsche an ihre Besitzer!!!

[24.08.2011]: Wer auf der Seite "Zuchterfolge" ganz nach unten scrollt, wird "Escato" entdecken, die vor einigen Jahren von einem pferdebegeisterten englischen Gentleman und Pferdezüchter erworben wurde und der uns heute wieder hier besucht hat. Wie er uns berichtete, ist Escato, eine Stakkato - Tochter aus unserer ehemaligen Stute Ebenholz (eine Escudo - Tochter) in den letzten Jahren selbst zweimal Mutter von zwei superchicken Stutfohlen geworden und bereichert auf diese Weise Her Majesty Horse Breeding.

[07.08.2011]: Unsere beiden "Jungs" haben ein neues Zuhause gefunden! Nachdem sie hier vor den Augen ihrer neuen Besitzerin nur herumgealbert haben und genau das nicht getan haben, das wir alle eigentlich von ihnen sehen wollten, sind sie nun doch auf der Reise an die Norseeküste. Wo andere gern Urlaub machen, nämlich in der Nähe von Cuxhafen, werden sie dort das gute Nordseeklima und saftige Weiden genießen. Wir drücken für die weitere Aufzucht ganz fest die Daumen und wünschen viel Freude mit den beiden!

[30.06.2011]: Mit den gut verlaufenden Abfohlungen der letzten beiden Stuten in dieser Saison können wir das amtliche Endergebnis bekanntgeben: Knapp gewonnen haben die Hengstfohlen mit 6:5!

[24.06.2011]: Heute erreichten uns Fotos von "Sanny" (Sunny) und "Rubina" (Ruby), wie unsere beiden Stutfohlen aus Sanssouci und Calilo des Jahrgangs 2008 heute eingetragen sind, von der Stutenschau in Bruchhausen-Vilsen. Recht herzlichen Dank dafür! Die Fotos wollen und können wir allen Interessierten nicht vorenthalten und veröffentlichen sie in der Rubrik "Zuchterfolge": Hier klicken!

[18.06.2011]: Schön, wenn man hin und wieder auch etwas über ehemalige Schützlinge hört. Besonders schön wird es aber dann, wenn es sich um selbst gezogene Pferde handelt und ganz besonders dann, wenn es sich um Nachrichten handelt, wie die heutige: Sunny, Tochter aus Sanssouci im Jahr 2008, hat heute auf der Stutenschau in Bruchhausen-Vilsen einen 1A-Preis, und damit die Staatsprämienanwärterschaft erhalten! Wir gratulieren den glücklichen Besitzern von Sunny ganz herzlich und freuen uns mit ihnen!

[05.06.2011]: Völlig ruhig und routiniert brachte heute nachmittag Callonia (u.a. Großmutter der gekörten Hengste Embassy I-III) ein sehr schönes Hengstfohlen zur Welt.

[05.06.2011]: Aufmerksame Besucher unserer Website werden bemerkt haben, dass Sanssoucis Sohn ab vorgestern nicht mehr unter "Verkaufspferde" aufgeführt ist. Es haben sich nämlich gleich zwei wichtige Begebenheiten in dem Leben des Fohlens ereignet: Erstens hat der Quaid-Sohn eine neue Besitzerin gefunden, der wir nochmals auch auf diesem Wege ganz herzlich gratulieren, und zweitens ist ihm auch gleich von derselben ein - wie wir meinen - sehr passender Name gegeben worden: Quentin Tarantino (amerikanischer Regisseur, Schauspieler, Produzent, Drehbuchautor und Oscar-Preisträger (u.a. "Pulp Fiction", "Kill Bill" und "Inglourious Basterds")). Da nicht zu erwarten ist, dass Klein-Quentin - wenn er einmal groß ist - genauso großartige Filme dreht wie sein menschlicher Namensvetter, besteht auch vorerst keine Verwechselungsgefahr. Aber, wer weiß, vielleicht wird ja auch einmal aus ihm ein richtiger Star. Wir wünschen jedenfalls, dass Quentin immer gesund bleiben möge und seiner neuen Besitzerin wünschen wir ganz viel Spaß und Freude mit diesem tollen Pferd.

[04.06.2011]: Der erste Heuschnitt ist fertig! Mit etwas Glück, was das Wetter angeht, und professioneller Hilfe haben wir in den letzten drei Tagen im Schweiße unseres Angesichts gemäht, gewendet, geschwadet und gepresst.

[28.05.2011]: Herzlichen Glückwunsch, lieber Ferdi, zu Lola! Wir freuen uns, dass Calilo, wie bereits am 05.05.2011 berichtet, ein so schönes Stutfohlen zur Welt gebracht hat. Zu bewundern ist Lola auf der Webseite des Gestüts von Worrenberg: Hier klicken!

[09.05.2011]: Und hier die Überraschung: Paulas neuer Besitzer hat auf youtube ein Supervideo gestellt, auf dem die stolze und noch sehr müde Mama mit ihrem Paulinchen zu sehen ist: Hier klicken!

[08.05.2011]: Soeben erreichte uns eine E-Mail aus Schweden mit der äußerst erfreulichen Nachricht, dass Paula (viele werden sich noch an sie erinnern, ansonsten pflegen wir unter "Zuchterfolge" ihr Andenken) heute nacht um 01:35 eine kleine Tochter bekommen hat. Sie (die Tochter) sei nach Aussage ihrer neuen Besitzerin "just so beautiful as her mother". Und das bedeutet eine ganze Menge Beauty! Als Papa zeichnet im Übrigen "Stolzenberg" aus dem Landgestüt in Celle verantwortlich. Wir gratulieren ganz, ganz herzlich und wünschen alles erdenklich Gute mit der kleinen Maus!

[05.05.2011]: Unsere Superstute Calilo, im letzten Sommer in einen großen Stall in die Schweiz verkauft, hat, wie wir heute erfahren haben, vor etwa 2 Wochen ein Fohlen vom "Lord Loxely"
bekommen und schwelgt nun im Mutterglück. Dem neuen Besitzer herzlichen Glückwunsch und ganz, ganz viel Freude mit der kleinen Süßen.

[01.05.2011]: Kurz nachdem am Samstagabend das Sängerpaar Anna Netrebko und Erwin Schrott auf dem Sofa von Thomas Gottschalk Platz genommen hatten, betrat ein supersüßes Stutfohlen (Mutter "Evian", Vater "Stolzenberg") gesund und munter die Bühne der Welt. Damit steht es zur Zeit 4:3 für die Stutfohlen!

[01.05.2011]: In der Nacht vom Freitag auf Samstag, den 30.04., riss uns gegen 00:30 Uhr Santa Baby durch die Geburt ihrer Tochter, eines sehr energischen Stutfohlens vom Sir Shutterfly, aus unserem Tiefschlaf.

[26.04.2011]: Unsere beiden Gruppen Aufzuchtspferde genießen nach der langen Wintersaison seit Montag nachmittag wieder die große Freiheit auf den Weiden. Typischerweise führten größte Sicherheitsbedenken unter den Youngstern beim Einstieg in den komfortablen LKW ("....man weiss ja nie!" und "....wo soll's denn jetzt wohl hingehen?") in eine Art bockiger Verweigerungshaltung, die sich dann nach einer schweißtreibenden Fahrt von ca. 5 Minuten beim Ausstieg ebenso typischerweise wiederholte ("...also ich steige hier nicht aus!"). Bilder dieser Aktion sind für alle, die nicht live dabei sein konnten, in "Impressionen" zu sehen. Wie auch ein Fasan mit einem deutlichen "P" im Gesicht, dessen gemütliche Osterruhe abrupt unterbrochen wurde.


[24.04.2011]:

Wir wünschen allen ein frohes Osterfest!




[23.04.2011]: Völlig problemlos verlief am Karfreitag die Abfohlung von Loreley. Direkt im Anschluss an das abendliche Fernsehprogramm um 23:00 Uhr (so soll's sein!) erblickte ein Hengst vom Stolzenberg das Licht der Welt.
.
[22.04.2011]: Rosabella, die Mutter des recht bekannten Superhengstes El Bundy, fohlte in der Nacht auf den Karfreitag. Wie üblich war es natürlich wieder ein Hengst, diesmal vom Stolzenberg. Äußere Kennzeichen: ganz schön bunt.

[17.04.2011]: Evita (nicht zu verwechseln mit Eva Perón (s.u.)), intern auch "4 X10" genannt, weil sie bei ihrer Stutenleistungsprüfung vier mal mit der Spitzennote "10" glänzte, warf uns am letzten Donnerstag um 04:13 aus den Federn und entlastete den immer noch akuten Stau auf unserer Entbindungsstation mit der Abfohlung eines superschönen Stutfohlens. Der Vater der kleinen Süßen heißt übrigens "Chacco Blue".

[22.03.2011]: Eva Perón und Verdi zeigen als zweiten Nachwuchs auf unserem Hof die Geburt ihrer kleinen Tochter an. Die Kleine ist am 21.03.2011 geboren, gesund, superchic und putzmunter. Übrigens bei ihrer Mutter handelt es sich nicht etwa um die Primera Dama Argentiniens, Ehefrau des Generals Juan Perón, sondern um eine schöne Rappstute aus dem Hause Jacobs. Überflüssig zu erwähnen ist auch, dass hier mit Verdi nicht etwa Giuseppe Fortunino Francesco Verdi, der italienische Opernkomponist, gemeint ist, sondern ein Privathengst. Somit sind Gerüchte, nach denen es sich bei "Evita" um eine Oper und nicht etwa um ein Musical handelt, völlig haltlos........

[22.01.2011]: Unser sehnlich erwartetes Fohlen von Sanssouci hat endlich das Licht der Welt erblickt. Es ist quitschfidel und macht viel Freude. Weitere technische Daten: Farbe: Fuchs, Geschlecht: Hengst, Geburtsgewicht: unbekannt (ca. 50 kg).

[01.01.2011]:


Ein frohes und glückliches Jahr 2011 !!!








[26.12.2010]: Am Sylvesterabend werden wir ab ca. 20:00 Uhr auf die Pferde aufpassen und versuchen, sie trotz des Raketenbeschusses zu beruhigen. Wer möchte, kann gern auf ein Glas Sekt, jedoch ohne Raketen oder Böller, vorbeischauen.

[25.12.2010]: Am 26.12.2010 wollen wir ausreiten und Schlitten fahren. Beteiligt werden dabei als Schlittenpferde Max, Ali und Kessy sein. Mitzubrungen sind Pferd und/oder Schlitten, Getränke, Verpflegung und gute Laune,

[24.12.2010]:

Wir wünschen allen ein frohes und gesegnetes Weihnachtsfest 2010




Home | Aktuelles | Zucht | Aufzucht | Pferdepension | Anfahrt | Kontakt | Intern | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü